Willkommen beim
Hanseatischen Märklinisten Stammtisch

Diese Website benutzt keine Cookies !

in Hamburg :

Click for Hamburg Fuhlsbuettel, Germany Forecast  

letztes Update :
31. 5. 2019

Bei der Reichsbahn der DDR war die ausgezeichnete Diesellok der Baureihe V 180 entwickelt worden.

Nach dem Beschluß des RGW durfte die DDR aber keine Loks über 1500 PS bauen.
Die UdSSR konnten jedoch nur Maschinen liefern, die mehr als 20 t Achslast hatten und daher auf vielen Strecken nicht eingesetzt werden konnten... So kam es zum Bau der BR 119...

Der einzige Hersteller im Ostblock, der das Baukastenprinzip der DR einsetzen konnte und auch Dieselmotoren aus der DDR übernehmen wollte, war die Lokomotivfabrik »23. August« in Bukarest. Da die Motoren aber nicht geliefert wurden, bauten die Bukarester selbst welche nach einer MTU-Lizenz aus der Bundesrepublik. Die erste Serie  der Maschinen aus Rumänien hatte allerlei Probleme gezeigt. Später standen bis zu 50% der gelieferten Loks zur Reparatur in den Bws. elt.

Die “Germanisierung”, wie die Eisenbahner der DR die Umbauten zu einer gut nutzbaren Lok nannten, beseitigten aber dann die anfänglichen Probleme. Die 119 158-4 habe ich im Bw Schöneweide getroffen. Sie gehört den Berliner Eisenbahnfreunden.

Ein hübsches Modell von Gützold der BR 119 war beim Stammtisch am 17. Mai 2019 zu sehen!

Auf dieser Website werden wir über den Hanseatischen Märklin Stammtisch und seine Mitglieder berichten. Die Website steht aber auch für Veröffentlichungen von interessierten Modellbahnern offen, soweit sie von allgemeinem Interesse für uns Modellbahner sind.

Viel Spass beim Stöbern .....