Bei allem Respekt vor den Kränen auf dem Gleis darf man einen der beliebtesten Kräne in der Welt der Märklinisten auf keinen Fall vergessen. Der 451 G, (später unter 7051 im Katalog) der 1949 herauskam, war für kleine Leute wie mich das Allergrösste. In dem Jahr hatte ich mein erstes ganz kleines Oval mit M-Gleis und einer TM 800 bekommen. Und ich habe an diesem Stammtisch das tolle Ding mal wieder bewegen dürfen....

Beim offiziellen Teil wurde daran erinnert, das der HAMST nun endlich volljährig geworden ist. Eine kleine Revue der von uns verwendeten Zentralen haben wir auch vorgenommen. Nach der 6021 als erster Zentrale kam vor 13 Jahren die Intellibox zu uns und hat uns trotz einiger Reparaturen stets gute Dienste geleistet. Sie wurde vor gut einem Jahr durch eine IntelliControl ergänzt, um bis zu 4 Züge gleichzeitig zu steuern. Im Mai begann eine Testphase mit einem Leihgerät von Märklin, die uns die Möglichkeiten der modernsten Zentrale von Märklin, der CS3, aufzeigte. Wie so oft ist das Bessere der Feind des Guten und so möchte unser Stammtisch in Zukunft diese Zentrale einsetzen.
Ganz klar, wir sind halt Märklinisten !

Mit vollem Magen spielt es sich eben sehr viel besser.

Und deshalb machen es unsere beiden “Ackermänner” genau richtig.
Rolf muß nur noch eben den Ackerschnacker aus der Hand legen und dann guten Appetit, mein Lieber.....

Daß es Dirk gut schmeckt, kann man ja wohl sehen.

Thomas trägt die ersten Loks in die Liste für den Fahrdienst ein und Holger macht eben die Verbindung zum Laptop klar.

Auf dem größeren Display des Rechners steuert es sich doch etwas besser, als auf der Zentrale direkt.

Aber verflixt, warum bewegt sich denn die Lok nicht ?
Das ist ganz einfach, ich hatte vergessen, den Stecker des Gleisanschlusses anzustecken und ohne Strom will sie einfach nicht.....

So langsam finden sich die Teilnehmer am großen Kran - Festival an der Platte ein.

Kleine Diskussionen finden auch noch statt und eigentlich könnte es ja nun losgehen.

Die Kranfans sind sich einig, der 315/2 in hellblau (taubenblau) von Märklin, das ist der beste. Später lief der unter der Bestellnummer 4611 und dieser hatte ab der Variante 3 dann auch den Aufkleber “Krupp-Ardelt” dran. Anfangs hatten die auch noch alle den Kugelhaken am Seil...

Begeisterung löst auch hier wie eigentlich immer, wenn er bei uns mal gezeigt wird, der “Goliath” aus.

Leider wurde er nicht in Aktion gezeigt, was wir vielleicht demnächst mal nachholen werden, wenn entsprechende Lokkarten gefertigt sind und die dann das mühevolle Eingeben der vielen Parameter ersparen....

Hat  Märklin andere Verpack- ungen  herausgebracht ? Nee, Blödsinn, natürlich hat auch Roco bei der großen Kran - Parade mitgewirkt.

Trotzdem, die artfremden Kartons beeinträchtigen das schöne Bild schon ein wenig.

Heute steuern mal ein wenig ältere Semester unsere Zentrale.

Schnell kam der Wunsch nach kleinen Workshops auf, um die Bedienung der Zentrale, das Schreiben von Lokkarten für non-mfx Loks und die einfache Program- mierung von Loks zu erlernen.

Keine schlechte Idee, finde ich. Vielleicht lerne ich das ja dann auch noch....

Auch der Lübecker Freund hat Gefallen am gelben Riesen gefunden. Die Lok davor scheint eine Kielerin zu sein ?

Plötzlich läuft da ein kleines Männchen in gelb über die Platte.

Was ist los ?

Ja irgendwer muß ja wohl bestimmen, wohin der Kran das schwere Alu-Rohr hinlegen soll.

Das Ding stellt für den Roco- Kran kein Problem dar.

Diese motorlose Version gab es auch in Braun (56240) und gelb (4316)

Manfred findet, daß man mit dem Ding ja richtig gut spielen kann. Vor lauter Fahren beim Stammtisch kommt das ja häufig etwas zu kurz...

Nun, dieser Unfall ist leider nicht gespielt. Die Kreuzungs- weiche steht eindeutig auf Kollisionskurs.

Macht ja nix. Die gute 85er kann “kleine Knuffe” gut ab. Und dem Lokführer geht es auch noch gut.

Ausserdem sind ja heute wirklich genug Eisenbahnkräne im Einsatz...

Hier sieht man gut den Kran von Klaus. Er ist motorisiert und sein DCC - Decoder ist für die CS3 auch kein Problem. Am Kran hängt der ebenfalls von Roco gefertigte Behelfs- gepäckwagen der hier in der richtigen gelben Farbe lackiert ist.

So einer begleitet meinen “Goliath” ebenfalls !

Hier sieht man vor Manfred eine schicke Reihung von Märklin-Kränen.
Neben dem gedeckten Güter- wagen links im Bild läuft der 1956 gebaute 315/2, dann der ab 1956 gebaute SLR 742 G, den man seltener sieht. Danach kommt der 26603, der aus Bayern kommt. Dem folgt der 4611, (entspricht dem 315) . Und eine weitere Variante in gelb, wie sie in einigen Packungen enthalten war. Man sieht ein solche Kräne sind bei fast allen Märklinisten in der Sammlung.

Die Fotos sind dieses Mal von Bernd Michaelsen aufgenommen worden.