Der Hanseatische
Märklinisten Stammtisch

Der HAMST ist ein loser Zusammenschluss von Modellbahn- freunden   , die das AC-System von Märklin in ihrer Freizeit mit Leben erfüllen. Wie es begann, sieht man hier !

Ausgehend von der Tatsache, dass jeder an das gemeinsame Hobby anders herangeht, haben die Mitglieder auch völlig unterschiedliche Fähigkeiten entwickelt.

Der eine schwärmt für schöne Dioramen, der andere möchte Betriebsabläufe nachbilden, der dritte ist ein reiner Sammler von Bahnmodellen.   Noch andere basteln an der Technik, oder verschönern die von der Industrie angebotenen Modelle.  

Sie alle finden bei uns ihren Platz   und lassen die anderen an ihren Fähigkeiten teilhaben. Auch die gegenseitige Hilfe bei Problemen mit der Modellbahn ist doch selbstverständlich!

Wir freuen uns natürlich über jeden Modellbahner , der mit uns gemeinsam an diesem schönen Hobby teilnimmt und unsere Treffen mit seinem Wissen bereichert. Er muss nicht im Märklin-Insider-Club sein, sondern muss Humor haben und gesellig sein. Der Rest regelt sich selbsttätig !

Das Logo des Hanseatischen
Märklinisten Stammtisches

Im Jahre 2002 begannen die regelmäßigen Berichte auf dieser Website über die Treffen der HAMSTer.

Damals hatten wir uns noch keine Gedanken über den Auftritt im Internet gemacht und hatten daher kein echtes Logo für den HAMST gesucht. Für die Website entstand damals der Header, wie man ihn hier sehen kann.

Die Beine, die wir hier sehen, gehören zur 18 505 des Eisenbahnmuseums in Neustadt an der Weinstrasse. Nicht gerade eine Standardlok im Norden.

So entstand irgendwann die Frage, das Bild abzulösen. Aber welche Lok sollte es denn nun sein, die für unsere Gegend typisch ist ?

So lösen wir diese Frage einfach mit einer stilisierten Lok, die auf Gleisen mit dem Pukosystem unterwegs ist. Das das märklinistische Wechselstrom- System betrieben wird , sieht man deutlich an der “Rauchfahne” unserer Lok.

Und so sieht das aus. Der Entwurf von K.-P. ist zweifellos ungewöhnlich. Aber auch gut. Und so präsentieren wir uns nun in Zukunft.

Verdienten HAMSTern können demnächst auch einmal “verfremdete” Logos verliehen werden. Das freut dann jeden Eingeweihten, weil er erkennt, hier wurde eine Leistung erbracht und vor Allem auch anerkannt.